Ruanda

Unsere Gefühle waren und sind indifferent. Einerseits viele freundliche und hilfsbereite Menschen. Sehr sicheres Reiseland. Reiche Natur, tolle Nationalparks.

Aber: Man war praktisch nie allein. Eine der höchsten Bevölkerungszunahmen weltweit. In manchen Gegenden wurde sehr aufdringlich gebettelt. Besonders an den Nationalparks, wo für eine Tagessafari zu den Berggorillas 1.000 Dollar und mehr gezahlt werden. Für eine Tagestour.

Straßen, Hotels und Restaurants sind ausreichend und mitunter auch gut bis zufriedenstellend. Mit Englisch kommt man gut durch.

Mit Französisch noch besser.

 

Bericht: Congo- Nile- Trail/ Lake Kivu/ Ruanda:
http://rad-forum.de/showflat/Number/887397

 

Bericht: Von Entebbe (Uganda) nach Kigali (Ruanda)
https://www.rad-forum.de/showflat/Number/1179935

Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda
Ruanda

Unsere Bücher und CD bei Amzon.de (klick):


E-Book / Kindle Edition:


Unsere CD bei Amazon:
"So weit die Räder rollen..."

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung  
Einverstanden